Endlich wird es in Deutschland offiziell keine Abtreibungen mehr geben!

Von Küken und Kindern

Bild: Lolame auf Pixabay

Am 20. Januar wurde in den 12-Uhr-Nachrichten der ARD das Ende der Abtreibungen in Deutschland verkündet. Zugegeben: Man hat das nicht wörtlich getan, aber für denkende Menschen ist keine andere Interpretation der genannten Fakten möglich. Es ging um eine gerade beschlossene Änderung des Tierschutzgesetzes, die von 2022 an das Schreddern männlicher Küken verbietet. Im Jahr 2024 dürfen dann männliche Kükenembryonen nach dem 6. Tag ihres Lebens im Ei nicht mehr weiterbebrütet werden, weil sie ab dem 9. Tag schmerzempfindlich sind!

Das ist eine sehr gute Regelung für Küken, weil sie deren frühen Tod und ihre Schmerzen verhindert.

Selbstverständlich wird unser Bundestag und allen voran Frau Klöckner, die sich auf diese richtige Art um das Wohl der kleinen Hühner bemüht, sich nun auch um die kleinen Menschen im Mutterleib bemühen. Denn auch sie empfinden sehr früh Schmerzen und ihre Tötung durch Abtreibung ist grausam – wie zum Beispiel der Film „Unplanned“ erschreckend deutlich vor Augen führt.

Spätestens ab dem Jahr 2024 – viel zu spät natürlich – wird es also bei uns keine vom Staat ermöglichten und von unseren Krankenkassen, uns allen also, bezahlten Abtreibungen mehr geben. Denn niemand kann leugnen, dass die ungeborenen Kinder wenigstens so viel Schutz verdienen wie kleine Küken in ihrem Ei. Kann es irgendeinen Zweifel daran geben?

Also Frau Klöckner, schützen Sie nicht nur männliche Küken, sondern erst recht menschliche Kinder. Und, Ihr Bundestagsabgeordneten alle, verhaltet euch wie logisch denkende Menschen und tut das Wichtigere vor dem Wichtigen, schützt das Wertvollere bevor Ihr das Wertvolle schützt, rettet zuerst die kleinen Menschen und dann die kleinen Tiere. Wie könnte es anders sein!

Und, Frau Klöckner, Sie werden sicher auch die SPD an Ihrer Seite haben, denn deren Minister Heil hat genau an diesem 20.1.21 – wenn auch bezüglich der Arbeit im Homeoffice – gesagt: “Leben und Gesundheit haben immer Priorität“. Dem ist nichts hinzuzufügen.

Endlich, endlich also keine Abtreibungen mehr! Dank der niedlichen kleinen Hähnchen und deren ungeborenen Brüdern!

Ursula Zöller

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close