Aktionen/Petitionen

Reform-Manifest! Ein neuer Anfang

Der Arbeitskreis Christliche Anthropolgie hat ein Manifest für die Beendigung des Synodalen Weges veröffentlicht.
Aus der Präambel: „Als katholische Christen bekennen wir uns zur Notwendigkeit grundlegender Reformen der Kirche. Noch nie gab es jedoch wirkliche und tiefe Erneuerung ohne Umkehr und die lebensverändernde Neuentdeckung des Evangeliums. Deshalb verfehlt der Synodale Weg auf dramatische Weise den Ansatz wahrer Reform. In seiner Fixierung auf die äußere Struktur geht er am Kern der Krise vorbei; er verletzt den Frieden in den Gemeinden, verlässt den Weg der Einheit mit der Weltkirche, beschädigt die Kirche in der Substanz ihres Glaubens und läuft auf ein Schisma hinaus.

Wir bekennen uns zum lebendigen Wort Gottes, in dem Licht und Wahrheit ist. Wir finden es lebendig bezeugt in der Heiligen Schrift, lebendig überliefert durch die Kirche, lebendig sichtbar gemacht durch gelebten Glauben. Dieses lebendige Wort Gottes wird verbindlich gemacht und bewahrt durch die mit dem Lehramt beauftragten und gesendeten Zeugen. Unser Gewissen verpflichtet uns, niemals Forderungen zu unterstützen oder Initiativen zu folgen, die diese Bindung an das lebendige Wort Gottes auflösen oder relativieren. Vielmehr geht es darum, in seinem lebendigen Wort den Willen Gottes für seine Kirche heute zu suchen…“

Das Manifest wurde inzwischen in mehrere Sprachen übersetzt und kann auf der Seite der Initiative „Neuer Anfang“ heruntergeladen werden.

Bitte unterzeichnen Sie das Manifest „Neuer Anfang“ (Umleitung zur Seite)

Katholische Gottesdienste ohne 3G Regeln besuchen! Sakramente für jeden Gläubigen!

Eine neue Corona-Verordnung in Bayern stellt es den Kirchen frei, 3 G (Geimpft, Genesen, Getestet) in Gottesdiensten umsetzten und die Kirchen wieder voll besetzen dürfen oder wie bisher nur eine begrenzte Zahl der Plätze nutzen können. Solche Modelle könnten sich schnell auch auf andere Bundesländer ausweiten. Der Zugang zu den Sakramenten muss für alle Gläubigen, unabhängig vom Impfstatus möglich sein. Das garantiert uns auch unsere Verfassung. Zugleich stellt der Test viele Gläubige vor logistische und finanzielle Herausforderungen. Diese Petition an die Deutsche Bischofskonferenz spricht sich gegen „3G“ als Eintrittskarte für katholische Gottesdienste aus. 

Die Petition bittet die DBK hier für klare Verhältnisse in den Ortsgemeinden zu sorgen und so jedem Gläubigen den Zugang zum Gottesdienst und den Sakramenten zu ermöglichen.

Petition unterzeichnen (Umleitung auf die Seite http://www.change.org)

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close