Berufung der Frau

Seit dem II. Vatikanischen Konzil hat sich in der katholischen Kirche ein Feminismus ausgebreitet, der sich vor allem gegen die kirchliche Hierarchie richtet. Unter dem Deckmantel einer vorgeblichen Diskriminierung der Frauen in der Kirche wird dieser Aufstand von Frauen vor allem von den Medien unterstützt und auch von einigen Amtsträgern der Kirche zumindest geduldet.

Die Rolle der Frau in der Kirche wurde im Laufe der Zeit immer mehr zu einer Frage nach Karrierechancen und Macht, Frauenrechte dominieren die Diskussion. Das Wesen der Frau und auch die Frage, was es bedeutet Frau zu sein sind vollkommen aus dem Blickfeld geraten.

Nicht erst seit dem heiligen Papst Johannes Paul II. sprechen Päpste immer wieder von der Berufung der Frau. Doch er war es, der wie kein anderer verstanden hat, was Frausein bedeutet. Tatsächliche gesellschaftliche Ungleichheiten hat er angeprangert, es sei hier nur an den Brief an die Frauen anlässlich der Weltfrauenkonferenz in Peking erinnert. Doch ihm war es wichtig, dass Frauen ihren Wert für unsere Welt, ihre wahre Berufung erkennen.

Wir wollen uns auf den nächsten Seiten damit befassen, wie Frauen ihre Berufung wieder erkennen und sie leben können.

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close